BMW i8 Datenblatt: Reichweite, Preis, Ladezeiten

„Der BMW i8 ist bereit, seine Fahrzeugklasse zu revolutionieren“: Wenn sich ein Hersteller mit Slogans wie diesem aus dem Fenster lehnt, sind die Erwartungen an den „Ersten einer neuen Zeit“ groß. Immerhin: Dieses sportliche Aushängeschild der ökologischen Submarke erfüllt einige.

Der BMW i8 ist der erste BMW-Supersportler mit Elektromotor – wenn auch kombiniert mit einem Benzinmotor (3-Zylinder-Turbo). Eine vollektrische Version ist angeblich bereits in Planung.
Bild 1 von 1

Der BMW i8 ist der erste BMW-Supersportler mit Elektromotor – wenn auch kombiniert mit einem Benzinmotor (3-Zylinder-Turbo). Eine vollektrische Version ist angeblich bereits in Planung.

 © BMW

Vorzüge hat der i8 viele: Er ist der erste BMW-Supersportler mit Elektromotor – wenn auch kombiniert mit einem Benzinmotor (3-Zylinder-Turbo). Er bietet ein supersportliches Fahrgefühl durch superwenig Gewicht (nur knapp 1,5 Tonnen dank Carbonfaser-Leichtbaus bei rund 4,7 Meter Länge). Und: Er hat Flügeltüren!

Auch beim Fahrspaß lässt sich der i8 nicht lumpen, zeigt aber auch, dass der Bezinmotor die Hauptrolle spielt: Mit seinen satten 362 PS Gesamtleistung (131 entfallen davon auf die E-Maschine, die die Vorderräder antreibt) schafft er es in 4,4 Sekunden von 0 auf 100. Der Hybrid-BMW wirkt auf den ersten Blick wie eine Art Öko-Athlet auf der Überholspur - bereit, auch einem Porsche auf die Pelle zu rücken.

BMW i8: Coolness auch im Look

Hinzu kommt das außergewöhnliche Auftreten des i8: die Keilform mit flacher Silhouette, besonders niedrig in der Frontansicht, schlichtweg dynamisch – auch in den wählbaren Farben (u.a. Ionic Silver, Protonic Blue, Sophistograu Brillanteffekt, Kristallweiß Perleffekt). Rein optisch scheint der Bayern-Flitzer kaum zu toppen zu sein – nicht zuletzt auch durch die technische Ausstattung im Inneren. Oder wie BMW es für potenzielle Kunden ausdrückt: „Zwei große Displays bilden im BMW i8 die Schnittstellen zwischen Ihnen und Ihrem Fahrzeug.“ Außerdem im Programm: volldigitale Instrumenten- und Geschwindigkeitsanzeige plus Powermeter mit Infos zur Antriebsleistung. Die Farbe verrät, in welchem Fahrmodus (Eco Pro, Comfort oder Sport) man gerade unterwegs ist. Raten Sie mal, was rot bedeutet? Richtig! Volle Kombi-Kraft voraus!

BMW i8: Kraftverlust bei Akku-Schluss

Klingt nach einem perfekten Öko-Flitzer, wenn, ja wenn da nicht die Akkus wären. Voll aufgeladen lassen diese den i8 zwar 30 Kilometer fast lautlos über die Straße gleiten und in Kombination mit dem 3-Zylinder-Turbo zum echten Rennwagen werden. Doch sobald der E-Motor nachlässt, schwindet auch die Gesamtkraft des Autos: Noch vor dem Erreichen von 170 km/h schleppt sich der i3 eher voran. Von einem Hybrid-Star für mehr als 130.000 Euro möchte man erwarten, dass er jederzeit zu Höchstleistungen im Stande ist. Das als Revolution angepriesene Auto, mit dem sogar schon Tom Cruise im Film „Mission: Impossible 4“ seine Aufträge erledigte, ist also nur teilweise großes Kino – und schon gar kein Platzwunder. Die Sitze auf der Rückbank eignen sich höchstens als Ablage, der Kofferraum ist winzig und für den Alltag kaum geeignet.

Konkurrenz für Tesla?

Angeblich plant BWM eine rein elektrische Version des BMW i8 mit einer Reichweite von 400 Kilometern. Der Zweisitzer würde damit dem Tesla Model S Konkurrenz machen, der als Reiselimousine auf längeren Strecken allerdings ein ganzes Stück komfortabler ist.

BMW i8 Preis, Reichweite, Geschwindigkeit und Ladezeit

Preis

Kaufpreis inkl. Akku

ab 134.000 Euro

 

Akku

Ladekapazität7,1 kWh

 
Verbrauch und Reichweite

Verbrauch

11,9 kWh / 2,11 Liter auf 100 km

Alltagsreichweite

ca. 30 km (rein elektrisch)

NEFZ-Reichweite*

37 km (rein elektrisch)

 
Geschwindigkeit und Antrieb

Beschleunigung (0 auf 100 km/h)

4,4 Sekunden

Höchstgeschwindigkeit

250 km/h

Max. Leistung

362 PS (266 kW)

Max Drehmoment

320 Nm

 
Ladetechnik und Ladedauer

2,3 kW - „Haushalts-Stecker“

2,5 Stunden

3,7 kW - Typ 2 (1-phasig, 16 A)

2 Stunden

 
Maße und Gewichte

Abmessungen L x B x H

4,689 x 1,942 x 1,291

Volumen Kofferraum

154 Liter

Leergewicht

1.560 kg

Die normierte und theoretische Reichweitenmessung nach dem Standard „Neuer Europäischer Fahrzyklus (NEFZ)“ von 1996 wird auf dem Rollenprüfstand ermittelt. Die dabei ermittelte Reichweite kann aufgrund optimierter Bedingungen deutlich über dem realen Wert liegen.

Kommentare
Auch Interessant
Elektroauto-News
Im vergangenen Monat hat BMW so viele Elektrofahrzeuge abgesetzt wie noch nie zuvor.mehr
Der Automobilzulieferer Bosch arbeitet an eigenen E-Shuttles und Mobilitätsdiensten für die Zukunft.mehr