VW e-Golf Datenblatt: Reichweite, Preis, Ladezeiten

Äußerlich ist der e-Golf von seinen Benzin-Geschwistern kaum zu unterscheiden. Auch im Inneren fallen vor allem altbekannte Details ins Auge. VW folgt damit nicht dem verbreiteten Trend, ein Elektroauto optisch von konventionellen Modellen abzugrenzen. 

Dank der auf 35,8 kWh gesteigerten Akku-Kapazität sind beim aktuellen e-Golf bis zu 300 km Reichweite (NEFZ) möglich.
Bild 1 von 6

Dank der auf 35,8 kWh gesteigerten Akku-Kapazität sind beim aktuellen e-Golf bis zu 300 km Reichweite (NEFZ) möglich.

© Volkswagen AG

Im Kostenvergleich von VW Golf 1.0 TSI versus VW e-Golf haben wir bereits die unterschiedlichen Kosten von Benziner- und Elektro-Version gründlich unter die Lupe genommen. Wie aber steht es um Fahrverhalten und Komfort in der Praxis?

VW e-Golf: Eine Fanfare beim Drehen des Zündschlüssels

Beim Drehen des Zündschlüssels im e-Golf ertönt eine Mini-Fanfare als Zeichen, dass der Motor läuft. Was auf den ersten Blick wie ein Scherz wirkt, hat seinen Grund: Gäbe es nicht die Abrollgeräusche der Reifen, würde im Wagen absolute Stille herrschen. An der Stelle des vom Benzin-Golf bekannten Drehzahlmessers befindet sich eine Anzeige für Stromverbrauch und rückgewonnene Bremsenergie. Die Mittelkonsole wird von dem 8-Zoll-Touchdisplay des „Discover Pro“-Navigationssystems beherrscht. Hier werden während der Fahrt die Navi-Kommandos und wahlweise Verkehrsmeldungen und Akkustatus angezeigt. 

VW e-Golf Beschleunigung und Reichweite

Wie die Leistungsdaten von 116 PS und 270 Newtonmeter schon vermuten lassen, ist die Beschleunigung rasant: In gut 10 Sekunden ist der e-Golf auf Tempo 100. Das zusätzliche Akkugewicht verleiht dem Wagen einen tiefen Schwerpunkt und lässt ihn in Kurven wie auf Schienen fahren. Hohes Tempo bedeutet leider auch hohen Stromverbrauch. Wer auf die rechnerisch möglichen 190 Kilometer kommen will, sollte es deutlich gemächlicher angehen lassen. Dabei helfen die wählbaren Fahrmodi „Eco“ und „Eco+“: Sie regeln Leistung und Höchstgeschwindigkeit auf niedrigere Werte ab und sorgen damit für größere Reichweite.

VW Golf vs. e-Golf: Fahrspaß und Komfort

In punkto Fahrspaß und Komfort kann es der e-Golf problemlos mit einem konventionellen Golf aufnehmen. Als Wermutstropfen bleiben allerdings der hohe Anschaffungspreis und eine verhältnismäßig geringe Reichweite. 

VW e-Golf: Technische Daten und Preis

Preis

Kaufpreis inkl. Akku

ab 34.900 Euro

Verbrauch und Reichweite

Verbrauch

12,7 kWh pro 100 km

Alltagsreichweite

ca. 140 km

NEFZ-Reichweite*

190 km

Akku

Ladekapazität24,2 kWh

Geschwindigkeit und Antrieb

Beschleunigung (0 auf 100 km/h)

10,4 Sekunden

Höchstgeschwindigkeit

140 km/h

Max. Leistung

116 PS (85 kW)

Max Drehmoment

270 Nm

Ladetechnik und Ladedauer

2,3 kW - „Haushalts-Stecker“

11 Stunden

3,6 kW - Typ 2 (1-phasig, 16 A)

7 Stunden

50 kW - CCS

0,5 Stunden (80 %)

Maße und Gewichte

Abmessungen L x B x H

4,27 m, 1,79 m, 1,47 m

Volumen Kofferraum

343 - 1233 Liter

Leergewicht

1.518 kg

Die normierte und theoretische Reichweitenmessung nach dem Standard „Neuer Europäischer Fahrzyklus (NEFZ)“ von 1996 wird auf dem Rollenprüfstand ermittelt. Die dabei ermittelte Reichweite kann aufgrund optimierter Bedingungen deutlich über dem realen Wert liegen.

Kommentare
Auch Interessant
Elektroauto-News
Im vergangenen Monat hat BMW so viele Elektrofahrzeuge abgesetzt wie noch nie zuvor.mehr
Der Automobilzulieferer Bosch arbeitet an eigenen E-Shuttles und Mobilitätsdiensten für die Zukunft.mehr