22 E-Busse bei BYD bestellt

26.09.2019 - 15:30 Uhr von D. Raht
26.09.2019

Vollelektrische Busse sollen die Luftqualität im Ruhrgebiet verbessern.

12 Meter langer vollelektrischer Bus für bis zu 80 Fahrgäste von
BYD.
Bild 1 von 1

12 Meter langer vollelektrischer Bus für bis zu 80 Fahrgäste von BYD.

 © BYD

Gelsenkirchen, Herne und Bochum haben 22 vollelektrische Busse von BYD bestellt. Die Busse sind 12 Meter lang und können bis zu 80 Fahrgäste transportieren. Dies ist der erste Auftrag aus Deutschland für den chinesischen Fahrzeughersteller, der schon über 50.000 E-Busse gebaut hat.

20 der Stromer gehen an die Verkehrsbetriebe Bogestra (Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen) und zwei der Fahrzeuge an die HCR (Straßenbahn Herne–Castrop-Rauxel). Die ersten Busse von BYD sollen im Sommer 2020 geliefert werden und zunächst auf der Linie 354 in Bochum, der Linie 380 in Gelsenkirchen und in Herne zum Einsatz kommen.

E-Busse mit 200 Kilometer Reichweite

Die Fahrzeuge haben eine Reichweite von 200 Kilometern bei Betrieb der Klimaanlage. Die Ladeinfrastruktur wird auf den Bogestra-Betriebshöfen in Bochum-Weitmar, Gelsenkirchen-Ückendorf und am Zentralen Omnibusbahnhof in Buer installiert. Über einen Stromabnehmer auf dem Dach können die E-Busse geladen werden.

Der Kauf der Batterie-elektrischen Busse kostet um die zehn Millionen Euro und wurden durch Förderungen des Bundesumweltministeriums, des Landes Nordrhein-Westfalen sowie des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr möglich.

Auch Interessant
Elektroauto-News
Mit seinem jüngst vorgestellten neuen und ganzheitlich konzipierten System namens Ford Charging Solutions will Ford ...mehr
Skyports und Volocopter bringen auf dem in Singapur stattfindenden Intelligent Transport Systems (ITS) World Congress ...mehr