Anträge auf Umweltbonus wieder gestiegen

04.12.2018 - 12:45 Uhr von S. Brandenburg
04.12.2018

Das BAFA hat eine aktuelle Zwischenbilanz zum Umweltbonus vorgelegt. Demnach werden viel mehr Anträge für Elektroautos gestellt als für Plug-in-Hybride.

Der VW e-Golf ist eines der gefragtesten E-Autos in
Deutschland.
Bild 1 von 1

Der VW e-Golf ist eines der gefragtesten E-Autos in Deutschland.

 © Volkswagen

Nach Angaben des Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) kam es im vergangenen Monat wieder zu mehr Anträgen auf den Umweltbonus. Demnach wurden im November 2018 Monat genau 3.917 Anträge für die staatliche Kaufprämie für Elektroautos und Plug-in-Hybride eingereicht, etwas mehr als im Vormonat.

Nach BAFA-Informationen belief sich die Zwischenbilanz zum Antragstand am Stichtag 30. November 2018 auf 87.884 Anträge, die wie folgt verteilt waren:

  • Reine Elektroautos: 55.368 – davon 2.975 im November 2018
  • Plug-in-Hybride: 32.488 – davon 939 im November 2018
  • Brennstoffzellenfahrzeuge: 28 – davon 3 im November 2018

Diese E-Modelle führen das Antragsranking im Bereich rein batteriebetriebene Elektroautos:

  • Renault ZOE: 9.741
  • BMW i3/i3s: 7.236 (inkl. Range Extender)
  • smart fortwo/cabrio: 6.968
  • StreetScooter Work: 6.864
  • VW e-Golf: 6.395

Im Bereich Plug-in-Hybride dominieren folgende Modelle:

  • Audi A3 e-tron: 6.198
  • BMW 225xe: 5.236
  • Mitsubishi Outlander PHEV: 4.088
  • VW Golf GTE: 2.595
  • VW Passat GTE: 2.438

Die meisten Umweltbonus-Anträge kamen aus folgenden Bundesländern:

  • Nordrhein-Westfalen: 23.291
  • Bayern: 16.703
  • Baden-Württemberg: 14.924
  • Niedersachsen: 7.241
  • Hessen: 6.839

Weitere Auswertungen zum Umweltbonus finden Sie HIER.

Auch Interessant
Elektroauto-News
Im vergangenen Monat hat BMW so viele Elektrofahrzeuge abgesetzt wie noch nie zuvor.mehr
Der Automobilzulieferer Bosch arbeitet an eigenen E-Shuttles und Mobilitätsdiensten für die Zukunft.mehr