Audi baut virtuellen E-Rennwagen nach

10.04.2018 - 10:45 Uhr von S. Brandenburg
10.04.2018

Der Audi e-tron Vision Gran Turismo hat es von der PlayStation auf die echte Rennstrecke geschafft.

Der Audi e-tron Vision Gran Turismo wird bei der Formel E als
Renntaxi zum Einsatz kommen.
Bild 1 von 1

Der Audi e-tron Vision Gran Turismo wird bei der Formel E als Renntaxi zum Einsatz kommen.

 © Audi Communications Motorsport 

Mit dem Audi e-tron Vision Gran Turismo hat der Ingolstädter Autobauer eine neue, rein elektrische Studie präsentiert. Das Besondere: das Rennwagen wurde ursprünglich für virtuelle Rennen auf der PlayStation 4 entwickelt. Ab dem kommenden Formel E Rennen wird der e-tron Vision Gran Turismo als Renntaxi eingesetzt, erklärte Audi.

Die Studie sei eine Reaktion auf die wachsende Bedeutung der Elektromobilität, erklärte Peter Mertens, Vorstand für Technische Entwicklung der AUDI AG: „Deshalb ist Audi 2017 als erster deutscher Hersteller werkseitig in die Formel E eingestiegen. In unserem Entwicklungslabor Motorsport bauen wir unsere Kompetenzen bei E-Mobilität kontinuierlich aus und sammeln wertvolle Erfahrungen, auch unter Extrembedingungen. Mit dem Audi e-tron Vision Gran Turismo Renntaxi machen wir Elektromobilität für unsere Kunden und Gäste im Rahmen der Formel-E-Rennen erlebbar – mitten in den Metropolen dieser Welt.“

Das Elektroauto gibt einen Ausblick auf das kommende Audi-Design

Den E-Rennwagen haben Mitarbeiter im Audi-Vorseriencenter nach seinem virtuellen Vorbild in 11 Monaten entwickelt und gefertigt – er ist ein Einzelstück. Audi-Chefdesigner Marc Lichte: „Obwohl man bei dem Entwurf eines virtuellen Autos viel mehr Freiheiten hat und Dinge konzipieren kann, die in der Realität nur schwer umsetzbar sind, wollten wir dennoch kein rein fiktives Konzept auf die Räder stellen. Unser Ziel war ein voll funktionsfähiges Auto. Der Audi e-tron Vision Gran Turismo zeigt, dass Elektromobilität bei Audi sehr emotional ist. In diesem Auto stecken zahlreiche Elemente unserer neuen Designsprache, zum Beispiel der invertierte Singleframe in Wagenfarbe, der typisch für unsere neuen e-tron-Modelle sein wird.“

Kunden und Gäste von Audi können ab dem Formel E Rennen in Rom die Stadtkurse der Rennserie im Audi e-tron Vision Gran Turismo als Beifahrer erleben. Der E-Flitzer ist mit einem permanenten Allradantrieb mit einer Systemleistung von 600 kW ausgerüstet, der auch einzelne Komponenten des kommenden Audi e-tron enthalten soll. Aus dem Stand beschleunigt der e-tron Vision Gran Turismo in weniger als 2,5 Sekunden auf 100 km/h, so Audi.

Auch Interessant
Elektroauto-News
Der Audi-SUV Q5 kommt im Herbst mit einem leistungsstarken Plug-in-Hybridantrieb in den Handel.mehr
Die britische Traditionsmarke MG präsentiert mit dem MG ZS EV einen vollelektrischen SUV.mehr