BMW: i3 im Plus, Plug-ins im Minus

13.03.2019 - 12:30 Uhr von S. Brandenburg
13.03.2019

Die BMW Group hat im vergangenen Monat 7.759 Elektrofahrzeuge an Kunden in aller Welt ausgeliefert.

Der BMW i3 ist auch nach fünf Jahren noch ein E-Bestseller von
BMW.
Bild 1 von 1

Der BMW i3 ist auch nach fünf Jahren noch ein E-Bestseller von BMW.

 © BMW Group

Der BMW i3 ist seit über fünf Jahren mit nahezu unverändertem Design auf dem Markt und das Elektroauto erfreut sich laut BMW anhaltender Beliebtheit. So stieg der i3-Absatz in den ersten beiden Monaten 2019 gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 19,8 Prozent.  Angesichts von 30 Prozent Plus im Januar fiel das Wachstum im Februar etwas geringer aus.

Wird der gesamte Absatz an elektrifizierten Fahrzeugen betrachtet, muss die BMW Group für die ersten beiden Monate des laufenden Jahres ein Minus von 0,4 Prozent verbuchen im Vergleich zum Vorjahr. Insgesamt lieferte die BMW Group im Januar und Februar 2019 genau 14.993 Elektrofahrzeuge an Kunden aus, darunter 7.759 im Februar (-1,9 Prozent). Noch größer war das Minus beim gesamten Autoabsatz der BMW Group, der im Februar im Vergleich zum Vorjahresmonat um 4,1 Prozent zurückgegangen, wofür der Autobauer vornehmlich den Modellwechsel der 3er Reihe verantwortlich macht.

BMW fährt Plug-in-Hybrid-Strategie

Die BMW Group ist nach eigenen Angaben der weltweit führende Anbieter von Plug-in-Hybrid-Fahrzeugen. Auf dem Genfer Autosalon ist der Hersteller mit Plug-in-Hybrid-Varianten der Modelle 3er, 7er, X3 und X5 vertreten. Zudem sollen im laufenden Jahr auch die BMW 5er Reihe und der BMW 2er Active Tourer mit neuer Plug-in-Hybrid-Technologie präsentiert werden.

Bis Ende des Jahres 2020 will die BMW Group zehn neue oder überarbeitete E-Modelle auflegen. Im Jahr 2025 sollen es schon mindestens 25 Elektro-Modelle sein, darunter 12 rein elektrische Pkw. Und auch für dieses Jahr hat sich BMW etwas vorgenommen: Bis Ende 2019 sollen über eine halbe Million elektrifizierte Fahrzeuge der BMW Group weltweit auf den Straßen unterwegs sein.

Auch Interessant
Elektroauto-News
In der Daimler-Chefetage könnte in den kommenden Monaten die Zukunft der Marke smart entschieden werden.mehr
Eine Studie hat das Diesel-Einsparpotenzial von Elektrobussen untersucht.mehr