BMW Vision iNext auf CES in Las Vegas erlebbar

09.01.2019 - 13:45 Uhr von S. Hellgardt
09.01.2019

BMW bewirbt seine Ausstellung auf der aktuell stattfindenden CES mit dem elektrisch angetriebenen und automatisiert fahrbaren BMW Vision iNEXT.

Kernstück der BMW-Ausstellung auf der diesjährigen CES in Las
Vegas: der intelligente BMW Vision iNext.
Bild 1 von 1

Kernstück der BMW-Ausstellung auf der diesjährigen CES in Las Vegas: der intelligente BMW Vision iNext.

 © BMW Group

Zu ihm gehört ein persönliches intelligentes Assistenzsystem, das die Interaktion zwischen Fahrer, Fahrzeug und der digitalen Lebenswelt des Fahrers steuert. Laut BMW wartet der Innenraum des Vision iNext mit einer behaglichen Atmosphäre auf, die das Fahrzeug zum „Lebensraum auf vier Rädern“ macht. Zentrales Gestaltungsprinzip ist dabei die sogenannte Shy Technology, die Bedienelemente unsichtbar ins Innenleben des Autos integriert. Erst wenn Fahrer oder Fahrerin dies wünschen, treten die Steuerungselemente in Erscheinung.

Einkaufen, Sport, Smart Home-Steuerung

Schaltet man in den automatischen Fahrmodus, greift die personlisierte Wohlfühlkomponente des Autos. Je nach Wunsch wird seine Windschutzscheibe dann zur Screen für Einkaufserlebnisse, Sportereignisse oder zur Steuerung des Smart Homes. Pedalen und Lenkrad sind in diesem eingefahren, und stehen erst wieder zur Verfügung, wenn sie gebraucht werden.

Auf der CES können Besucher sich einen Eindruck vom intelligenten und automatisierten Fahren verschaffen: In einer aufwändigen Mixed-Reality-Simulation wird eine ins Jahr 2025 datierte Fahrt mit dem BMW iNext erlebbar.

2021 soll das auf dem BMW Vision iNEXT basierende Fahrzeug laut Hersteller serienmäßig vom Band laufen.

Auch Interessant
Elektroauto-News
Chinesisches Unternehmen übernimmt Mehrheit an Saab-Nachfolger.mehr
Vor allem Autohersteller aus Deutschland wollen in den kommenden Jahren massiv in China investieren.mehr