Designwerk zeigt seinen E-Sattelschlepper

13.05.2019 - 11:45 Uhr von S. Hellgardt
13.05.2019

Anlässlich ihrer Tage der offenen Tür an ihrem neuen Winterthurer Produktionsstandort stellt die Schweizer E-Mobilitätsfirma Designwerk ihren neuen vollelektrisch angetriebenen 40-Tonnen-Sattelschlepper Futuricum Semi 40E vor.

Die vollelektrische Sattelzugmaschine Futuricum Semi 40E
präsentiert das Schweizer Designwerk im Rahmen seiner Tage der
offenen Türen in Winterthur.
Bild 1 von 1

Die vollelektrische Sattelzugmaschine Futuricum Semi 40E präsentiert das Schweizer Designwerk im Rahmen seiner Tage der offenen Türen in Winterthur.

 © Designwerk

Der E-Lastwagen kommt auf 680 PS und eine Nutzlast von maximal 28 Tonnen. Diese Ausstattung qualifiziert ihn als für den Schwerstverkehr entwickelt und auf ihn ausgerichtet.

Winterthur: weitere Designwerk-Produktionsstätte für E-Mobilität 

Mit seinem neu hinzugekommenen Produktionsstandort möchte sich das Designwerk aus Winterthur für die Zukunft der E-Mobilität neu aufstellen, wie es vermeldet. Zu diesem Zweck zeichnet in Zukunft auch eine neue Tochterfirma für die Produktion sämtlicher Designwerk-Produkte verantwortlich. Zu diesen Produkten zählen die erwähnten Futuricum-E-Lkws, modulare Batteriesysteme für E-Autos, mobile Schnellladegeräte sowie Ausrüstungsgegenstände für Flughäfen.

Designwerk wurde im Jahr 2007 gegründet, um nachhaltige Mobilitätsformen zu befördern. Im Portfolio des Unternehmens befinden sich etwa eine vollelektrische Version der Isetta von BMW, ein elektrich angetriebener 18-Tonner-LKW sowie die das Postzustelldreirad DXP. Nun setzt die Firam verstärkt auch auf die Fertigung ihrer eigenen Produkte.

Auch Interessant
Elektroauto-News
Renaults weltweiter E-Auto-Absatz hat im ersten Halbjahr um über 40 Prozent zugelegt.mehr
Focus Online und Bähr & Fess Forecasts haben die aktuelle "Restwertriesen" präsentiert.mehr