E-Auto-Neuzulassungen: Model 3 hat die Nase vorn

10.07.2019 - 13:30 Uhr von S. Brandenburg
10.07.2019

Die detaillierte Elektroauto-Neuzulassungsstatistik offenbart, welche Elektroautos sich der größten Beliebtheit erfreuen.

Das Tesla Model 3 war im Juni 2019 das beliebteste Elektroauto
in Deutschland.
Bild 1 von 1

Das Tesla Model 3 war im Juni 2019 das beliebteste Elektroauto in Deutschland.

 © Tesla

Nach Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) wurden im Juni genau 5.760 rein batteriebetriebene Pkw in Deutschland neu zugelassen. Die Neuzulassungen verteilten sich auf folgende E-Modelle, mit dem Tesla Model 3 an der Spitze:

  • 1.336 Tesla Model 3 (5.352 Januar bis inkl. Juni 2019)
  • 1.020 Renault ZOE (5.551)
  • 714 BMW i3 (inkl. 12 mit Range Extender; 4.521, davon 243 R.E.)
  • 635 VW e-Golf (2.680)
  • 309 Smart fortwo ed (2.046)
  • 275 Hyundai Kona (1.772)
  • 246 Audi e-tron (1.782)
  • 212 Smart forfour ed (1.195)
  • 171 Tesla Model S (539)
  • 158 Nissan Leaf (1.236)
  • 102 Hyundai Ioniq Elektro (867)
  • 98 Tesla Model X (318)
  • 80 Sonstige Elektroautos (203)
  • 76 Kia Soul EV (778)
  • 64 Porsche Sonstige (195)
  • 56 Jaguar I-Pace (441)
  • 48 VW Sonstige (140)
  • 47 Mercedes-Benz GLC (177; hier wird es sich um EQC-Varianten handeln)
  • 25 VW e-up! (341)
  • 20 Citroen C-Zero (103)
  • 18 Nissan e-NV200 (317)
  • 16 Peugeot ION (112)
  • 14 VW e-Crafter (136)
  • 10 KIA Niro EV (302)
  • 9 Opel Ampera-e (68)
  • 7 BMW 2er (10)
  • 3 Mercedes-Benz Vito (36)
  • 2 Mercedes-Benz V-Klasse (3)
  • 1 Mini (64)
  • 0 Hyundai Sonstige (4)
  • 0 Suzuki Sonstige (4)
  • 0 Opel Vivaro (2)
  • 0 Citroen Jumper (1)
  • 0 Citroen Sonstige (1)
  • 0 Honda Sonstige (1)
  • 0 KIA Sonstige (1)
  • 0 Seat Sonstige (1)
  • 0 Skoda Sonstige (1)
  • 0 Ssangyong Sonstige (1) 

Die Gesamtzahl der im ersten Halbjahr 2019 neu zugelassenen Elektroautos in Deutschland betrug somit 31.059 Fahrzeuge.

Auch Interessant
Elektroauto-News
Renaults weltweiter E-Auto-Absatz hat im ersten Halbjahr um über 40 Prozent zugelegt.mehr
Focus Online und Bähr & Fess Forecasts haben die aktuelle "Restwertriesen" präsentiert.mehr