E.Go Life: First Edition verspätet

04.09.2019 - 14:45 Uhr von D. Raht
04.09.2019

Aachener Start-up e.Go Mobile liefert zunächst kleinere Stückzahlen aus.

e.Go Life First Edition: günstiges E-Stadtauto aus Aachen.
Bild 1 von 1

e.Go Life First Edition: günstiges E-Stadtauto aus Aachen.

 © e.GO Mobile AG

Etwa 600 Stück der e.GO Life First Edition sollen bis Ende 2019 ausgeliefert werden und die weiteren bereits vorbestellten Fahrzeuge sollen Anfang 2020 geliefert werden. Hiermit liefert das Elektroauto Start-up e.GO Mobile aus Aachen zunächst kleinere Stückzahlen des neuen E-Autos als geplant. Grund für diese Verzögerung ist laut Hersteller, dass es bei einigen Tests zunächst „zu kleinen Toleranzabweichungen“ kam.

Die Tests gingen über den gesetzlich vorgeschriebenen Rahmen hinaus. Die Abweichungen, die „zwar nicht sicherheitskritisch sind, jedoch zu funktionalen Problemen führen können“, so e.GO Mobile, hatten Änderungsmaßnahmen, auch bei den Zulieferfirmen, zur Folge. Die Abweichungen konnten erfolgreich behoben werden und der e.GO Life besteht nun alle Tests. Dennoch gibt es eine teilweise Verzögerung in der Lieferung, da die Produktion derzeit zeitaufwändiger ist und nur in kleineren Stückzahlen erfolgen kann.

Probefahrten in Aachen

Den neuen e.GO Life konnten die Vorbesteller aus Aachen und Umgebung bereits seit Juli dieses Jahres probefahren. Vor Kurzem wurden auch deutschlandweit alle Vorbesteller zur Probefahrt in Aachen eingeladen. Der e.GO Life soll ein günstiges, elektrisches Stadtauto sein.

Auch Interessant
Elektroauto-News
Das Autoumrüst-Unternehmen ABT präsentiert momentan auf der IAA, wie es aktuell um den E-Caddy bestellt ist. Er ist ...mehr
Der seit 2013 im Handel erhältliche BMW i3 ist wohl das erste moderne E-Auto eines deutschen Autobauers. Es wird ...mehr