EWE gründet Waydo

12.02.2018 - 14:00 Uhr von S. Hellgardt
12.02.2018

In der neu geschaffenen GmbH Waydo koordiniert der nordwestdeutsche Energieversorger EWE künftig seinen Mobilitäts-Geschäftszweig. Dies verkündete Rainer Raddau, der Geschäftsführer der neuen GmbH, auf der Essener Messe E-World.

Der Geschäftsführer der neuen Waydo GmbH wird Rainer Raddau
sein.
Bild 1 von 1

Der Geschäftsführer der neuen Waydo GmbH wird Rainer Raddau sein.

 © EWE

Die in Oldenburg ansässige Firma EWE hat im Rahmen ihres 2014 geschaffenen Kompetenzcenters mehr als 400 Ladestationen im deutschen Nordwesten errichtet, außerdem mehrere hundert Ladepunkte bundesweit im Flottensegment.

Schneller Agieren in Sachen Mobilität

Mit Waydo sei man in der Lage, noch schneller auf die stets weiter wachsenden Herausforderungen des Marktes in Sachen Mobilität zu reagieren, so EWE. Die neue GmbH bekommt zahlreiche Aufgaben aus Arbeitsbereichen des bis dato existierenden Kompetenzcenters übertragen, etwa aus den Komplexen Digitalisierung, IT, Vernetzung und Automobilwirtschaft.

Dr. Jonas Lohmann, der bislang das EWE-Kompetenzcenter leitete und nun bei Waydo für die Abteilung Produkte und Innovationen zuständig ist, prognostiziert:

„Über Waydo wird zukünftig die komplette Produktentwicklung und -pflege im Bereich Mobilität für EWE erfolgen. EWE wird weiterhin das Thema Elektromobilität unter der Marke EWE besetzen.“

Kommentare
Auch Interessant
Elektroauto-News
Renault lässt seinen Zoe, das europaweit am häufigsten gekaufte Elektroauto, mit einem neuen Elektromotor vom Band laufen:mehr
In der Türkei ist ein Konsortium aus fünf Firmen, von denen drei bereits in der Automobilbranche tätig sind, mit der ...mehr