Model 3 hängt Konkurrenz bei Neuzulassungen ab

07.03.2019 - 12:15 Uhr von S. Brandenburg
07.03.2019

Die detaillierte Neuzulassungsstatistik offenbart, welche Elektroautos besonders gefragt sind und welche nicht.

Mit einem großen Schwung an Auslieferungen zum Marktstart des
Model 3 hat sich Tesla in Deutschland an die Spitze der
Neuzulassungsstatistik von E-Autos gesetzt.
Bild 1 von 1

Mit einem großen Schwung an Auslieferungen zum Marktstart des Model 3 hat sich Tesla in Deutschland an die Spitze der Neuzulassungsstatistik von E-Autos gesetzt.

 © Tesla

Im Februar 2019 kamen genau 4.637 vollelektrische Pkw neu in Deutschland auf die Straße. Nun hat das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) die detaillierte Neuzulassungsstatistik nachgereicht. Mit dem Tesla Model 3 steht ein Newcomer an der Spitze der Elektroauto-Neuzulassungen.

Die E-Pkw-Neuzulassungen im Februar verteilten sich laut KBA auf folgende Modelle:

  • 959 Tesla Model 3 (961 Januar bis inkl. Februar 2019)
  • 782 Renault ZOE (1.581)
  • 694 BMW i3 (inkl. 66 BMW i3 mit Range Extender; 1.397, davon 124 mit R.E.)
  • 400 Hyundai Kona (691)
  • 302 Nissan Leaf (590)
  • 281 VW e-Golf (1.027)
  • 190 Smart forfour ed (335)
  • 179 Smart fortwo ed (443)
  • 155 Audi e-tron (562)
  • 149 Kia Soul EV (451)
  • 142 Hyundai Ioniq Elektro (345)
  • 92 Jaguar I-Pace (108)
  • 87 Tesla Model S (178)
  • 65 VW e-up! (134)
  • 52 KIA Niro EV (155)
  • 46 Tesla Model X (90)
  • 35 Sonstige Elektroautos (51)
  • 27 Opel Ampera-e (41)
  • 26 Nissan e-NV200 (93)
  • 20 Porsche Sonstige (25)
  • 9 VW Sonstige (18)
  • 5 Citroen C-Zero (10)
  • 3 Peugeot ION (73)
  • 1 Mercedes-Benz Vito (23)
  • 1 Hyundai Sonstige (3)
  • 1 KIA Sonstige (1)
  • 0 Mini E (16)
  • 0 VW e-Crafter (7)

Somit sind 9.285 vollelektrische Pkw in den ersten beiden Monaten des laufenden Jahres in Deutschland neu zugelassen worden.

Auch Interessant
Elektroauto-News
Renaults weltweiter E-Auto-Absatz hat im ersten Halbjahr um über 40 Prozent zugelegt.mehr
Focus Online und Bähr & Fess Forecasts haben die aktuelle "Restwertriesen" präsentiert.mehr