Nach Verlusten: Tesla will massiv Kosten sparen

21.05.2019 - 11:00 Uhr von S. Brandenburg
21.05.2019

Tesla-Chef Elon Musk kündigt "Hardcore"-Sparprogramm an.

Tesla hat viel vor, aber weiterhin Probleme, profitabel zu
arbeiten.
Bild 1 von 1

Tesla hat viel vor, aber weiterhin Probleme, profitabel zu arbeiten.

 © Tesla

Tesla-Chef Elon Musk will nach Verlusten von über 700 Millionen US-Dollar im letzten Quartal die Kostenbremse ziehen: Musk kündigte in einer Mail an die Belegschaft an, ein "Hardcore"-Programm zur Kostensenkung umzusetzen. Dabei soll jede einzelne Ausgabe, egal wie klein sie sei, auf den Prüfstand gestellt werden.

Tesla verfüge zwar noch über eine Liquidität von rund 2,2 Milliarden US-Dollar, die aber rasch aufgebraucht sei, wenn die Verluste nicht gestoppt werden könnten. Musk erläuterte, es sei für Tesla daher extrem wichtig, alle Betriebskosten auf ihr Einsparpotenzial hin zu untersuchen. Alle Mitarbeiter und Teams wurden angehalten, jede einzelne Ausgabe zu checken; dafür räumte Musk in der E-Mail den Mitarbeitern nur wenige Wochen Zeit ein.

Jede ausgehende Zahlung soll überprüft werden

Jede Seite mit ausgehenden Zahlungen werde ab sofort zudem von Teslas neuem Finanzchef Zach Kirkhorn persönlich unterzeichnet, schrieb Musk. Der Tesla-Chef selbst will immerhin jede zehnte Seite persönlich überprüfen. Tesla hatte sich erst kürzlich durch eine Kapitalerhöhung weitere 2,7 Milliarden US-Dollar verschafft. Anfang des Jahres hatte der kalifornische Autobauer angekündigt, rund 7 Prozent seiner Vollzeit-Stellen zu streichen. Aktuell ist die Tesla-Aktie im Fallen, weil Analysten das Absatzziel des Model 3 infrage stellten.

Auch Interessant
Elektroauto-News
Eine Studie widmet sich der Frage, wie akzeptiert autonome Fortbewegung ist. Fraunhofer-Institut IAO und ISOE haben ...mehr
Private Ladestationen müssen bald wohl bei Netzüberlastung vom Energieversorger abgeschaltbar sein. Die Firma Juice ...mehr