Verkaufsziel 2018: Verdreifachung des Leaf-Absatzes

19.10.2017 - 14:00 Uhr von Lukas Lauterbach
19.10.2017

Der japanische Automobilhersteller Nissan will die Verkaufszahlen für sein Elektroauto Leaf hierzulande im kommenden Jahr verdreifachen. Kürzlich wurde die zweite Generation des Elektroautos vorgestellt.

Der Nissan Leaf ist mit rund 270.000 verkauften Einheiten das
erfolgreichste Elektroauto der Welt. Der Neue soll an diesen Erfolg
anknüpfen.
Bild 1 von 33

Der Nissan Leaf ist mit rund 270.000 verkauften Einheiten das erfolgreichste Elektroauto der Welt. Der Neue soll an diesen Erfolg anknüpfen.

© Nissan

„Angesichts der Verdopplung des EV-Markts in Deutschland im laufenden Jahr und der Tatsache, dass der neue Nissan Leaf bereits im ersten Quartal 2018 verfügbar ist, werden wir die bisherigen Leaf Zahlen absehbar verdreifachen können“, sagt Thomas Hausch, Managing Director der Nissan Center Europe GmbH. Auch für das zurückliegende Jahr 2016 zieht Nissan eine positive Bilanz: Nach eigenen Angaben konnte der Konzern seine EV-Zahlen in Deutschland um 16 Prozent steigern.

Zweite Leaf-Generation soll Zahlen verdreifachen

Um das hochgesteckte Verkaufsziel zu erreichen, hat Nissan das weltweit erfolgreichste Elektroauto neu aufgelegt und seit kurzem die zweite Generation des Leaf am Start. Seit Anfang Oktober ist der neue Leaf in einer Vorverkaufs-Sonderedition Nissan Leaf 2.ZERO Edition per Finanzierung bestellbar. Vor kurzem in Tokio der Weltöffentlichkeit das erste Mal präsentiert, überzeugt das Auto nun mit größerer Reichweite, verschiedenen Assistenzsystemen, moderner Konnektivität und gefälligerem Design als der Vorgänger. Angetrieben wird der neue Leaf von einem Elektromotor mit 110 kW Leistung (150 PS) und einem Drehmoment von 320 Nm, der eine bessere Beschleunigung und mehr Fahrspaß ermöglicht.

Reichweite nicht mehr Hauptkriterium

Dank der neuen 40-kWh-Batterie bietet der Leaf eine Reichweite von bis zu 378 Kilometern (NEFZ-Fahrzyklus) pro Batterieladung. „Mit dem neuen Leaf ändern sich auch die Spielregeln der Elektromobilität – absolute Reichweite ist aufgrund der nun mittlerweile hohen Standardbatteriekapazitäten nicht mehr maßgeblich sondern die Frage: Was kostet mich ein Kilometer Reichweite“, sagt Hausch. Rechnet man beim Leaf den Startpreis von 31.950 Euro gegen die verfügbare Reichweite, kostet ein Kilometer zirka 85 Euro – im Bereich verfügbarer Elektroautos im C-Segment ist der neue Leaf damit das derzeit günstigste E-Auto in Deutschland.

Kommentare
Auch Interessant
Elektroauto-News
Das taiwanesische Start-Up Xing Mobility hat für Ende 2018 einen rein elektrisch angetriebenen Supersportwagen ...mehr
Für viele gelten die modernen Lithium-Ionen-Akkus nur als Brückentechnologie mit Verfallsdatum. Die Arbeiten an ...mehr