Opel macht Tempo bei Elektrifizierung

07.12.2018 - 13:30 Uhr von S. Brandenburg
07.12.2018

In den kommenden zwei Jahren will Opel einige neue E-Modelle auf den Markt bringen.

Opel CEO Michael Lohscheller präsentiert den Grandland X, der ab
2019 auch als Plug-in-Hybrid erhältlich sein wird.
Bild 1 von 1

Opel CEO Michael Lohscheller präsentiert den Grandland X, der ab 2019 auch als Plug-in-Hybrid erhältlich sein wird.

 © Opel Automobile GmbH

120 Jahre Automobilbau feiert Opel im kommenden Jahr. Doch 2019 soll nicht nur dem Firmenjubiläum gewidmet werden, sondern vor allem auch der Zukunft und die ist elektrisch: So wollen die Rüsselsheimer im ersten Halbjahr 2019 ihre Bestellbücher für die rein elektrisch betriebene Variante des neuen Corsa sowie für die Plug-in-Hybrid-Version des SUV Grandland X öffnen.

Opel steckt vor allem in den komplett neu entwickelten Corsa große Hoffnungen und plant, das Elektroautro zu einem wettbewerbsfähigen Preis anzubieten: „Opel wird elektrisch! Das haben wir bei der Vorstellung unseres Unternehmensplans PACE! angekündigt. Und jetzt liefern wir. Mit dem neuen Corsa machen wir E-Mobilität für einen breiten Kundenkreis erschwinglich. Das wird ein echtes Volks-Elektroauto“ , erklärt Opel CEO Michael Lohscheller.

Weitere Elektrofahrzeuge in Planung

Mit dem im Werk Eisenach gefertigten Plug-in-Grandland X bringt Opel zudem einen elektrifizierten SUV auf den Markt, der über einen elektrischen Allradantrieb und bis zu 300 PS Systemleistung verfügen soll. Das erste reine Elektro-SUV wird der Nachfolger des kleineren Opel Mokka X sein, der ab 2020 vom Band laufen soll. Ebenfalls ab 2020 will Opel eine rein batterie-elektrische Variante der nächsten Vivaro-Generation auf den Markt bringen, womit dann auch ein E-Transporter im Programm ist.

Auch Interessant
Elektroauto-News
Im vergangenen Monat hat BMW so viele Elektrofahrzeuge abgesetzt wie noch nie zuvor.mehr
Der Automobilzulieferer Bosch arbeitet an eigenen E-Shuttles und Mobilitätsdiensten für die Zukunft.mehr