Preise für Elektroautos werden deutlich sinken

15.05.2018 - 13:30 Uhr von S. Brandenburg
15.05.2018

In wenigen Jahren werden Elektroautos günstiger sein als Verbrenner. Teilweise sind sie das schon heute.

Vor allem sinkenden Batteriepreise werden zu günstigeren
Anschaffungspreisen von E-Autos führen.
Bild 1 von 1

Vor allem sinkenden Batteriepreise werden zu günstigeren Anschaffungspreisen von E-Autos führen.

 © NewMotion

Noch sind Elektroautos in vielen Fällen zumindest in der Anschaffung teurer als vergleichbare Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor. Dies wird sich aber in naher Zukunft ändern, worauf der niederländische eMobility-Spezialist NewMotion aufmerksam macht. Nach Ansicht von NewMotion lohnt sich der Umstieg auf E-Pkw schon heute für viele Privatpersonen und Unternehmen.

NewMotion gibt mit Verweis auf eine Bloomberg-Studie an, dass die Gesamtbetriebskosten von E-Autos voraussichtlich ab 2026 unter denen eines Verbrenners liegen werden. Dies liege vor allem an den sinkenden Batteriekosten, die heute rund 42 Prozent der Gesamtbetriebskosten eines E-Autos ausmachen. 2030 könnte der Anteil bei nur noch 18 Prozent liegen.

E-Autos: weniger Verschleißteile und günstigere Energiekosten

Zudem seien bereits heute Kostenvorteile zu erzielen: da in Elektrofahrzeugen weniger Verschleißteile im Motor und Antriebsstrang verbaut sind sowie weniger Flüssigkeiten verwendet werden, sei der laufende Unterhalt günstiger. Ebenso müssten Elektroauto-Fahrer bereits heute oftmals für einen Kilometer Reichweite weniger zahlen als Fahrer von Benzinern: so belaufen sich bspw. die Ladekosten für einen Renault ZOE mit angegebenem NEFZ-Verbrauch von 14,6 kWh/100km für 100 Kilometer bei einem durchschnittlichen Ladestrompreis von 28 Cent/kWh auf 4,09 Euro. Förderungen wie der Umweltbonus oder die Steuerbefreiung würden ebenfalls Kostenvorteile verschaffen.

Auch Interessant
Elektroauto-News
Tesla-Chef Elon Musk kündigte günstigere Tesla Model 3 an.mehr
Im 12. Dienstwagencheck der Deutschen Umwelthilfe zeigen sich die Regierungsvertreter nicht besonders umweltfreundlich.mehr