Quartalszahlen: BMW steigert E-Absatz

13.04.2018 - 13:15 Uhr von S. Brandenburg
13.04.2018

BMW blickt auf ein Rekordquartal mit steigendem E-Absatz.

BMW verkauft immer mehr Elektrofahrzeuge. Im Bild der
Plug-in-Hybrid 530e iPerformance.
Bild 1 von 1

BMW verkauft immer mehr Elektrofahrzeuge. Im Bild der Plug-in-Hybrid 530e iPerformance.

 © BMW Group

Die ersten drei Monate des laufenden Jahres waren für die BMW Group nach eigenen Angaben das beste erste Quartal aller Zeiten. Der März sei zudem der beste Monat in der Unternehmensgeschichte gewesen. Insgesamt wurden 604.629 BMW, Mini und Rolls-Royce Fahrzeuge abgesetzt, darunter rund 4,5 Prozent Elektrofahrzeuge.

Der E-Absatz im ersten Quartal 2018 belief sich weltweit insgesamt auf 26.858 BMW und Mini E-Fahrzeuge. Allein im letzten Quartalsmonat wurden 11.811 Elektroautos und Plug-in-Hybride von BMW i, BMW iPerformance und Mini Electric verkauft. BMW sieht sich mit diesem Ergebnis auf Kurs, um sein Jahresziel von mindestens 140.000 verkauften E-Fahrzeugen in 2018 zu erreichen.

Steigende Nachfrage in den USA

In BMW's größten Einzelmarkt für elektrifizierte Fahrzeuge, der USA, betrug der Anstieg des E-Absatzes im ersten Quartal 78 Prozent. Insgesamt lieferte die BMW Group 5.743 E-Fahrzeuge aus, die 6,8 Prozent des gesamten US-Absatzes ausmachten. In Skandinavien belief sich der E-Anteil an den gesamten Auslieferungen der BMW Group in den ersten drei Monaten 2018 sogar auf 25 Prozent.

Auch Interessant
Elektroauto-News
In Berlin ist ein neues Pilotprojekt gestartet, welches die Auslieferung mit Lastenrädern vorantreiben will.mehr
Das neue Schnelllade-Joint Venture Ionity hat seine erste Säule aufgestellt.mehr