China: BMW will weitere Anteile an BBA

18.01.2019 - 13:15 Uhr von S. Brandenburg
18.01.2019

BMW will seine Anteile am chinesischen Joint Venture BBA erhöhen.

BMW will sein China-Geschäft weiter ausbauen.
Bild 1 von 1

BMW will sein China-Geschäft weiter ausbauen.

 © BMW Group

Brilliance China Automotive Holdings Ltd. (CBA) hat im Rahmen einer außerordentlichen Hauptversammlung in Hongkong der Veräußerung von 25 Prozent BBA-Anteilen an die BMW Group zugestimmt. Für die BMW Group ist dies nach eigener Aussage ein bedeutender Schritt beim langfristigen Ausbau ihres chinesischen Joint Ventures BMW Brilliance Automotive Ltd. (BBA). Die vereinbarte Anteilsübernahme steht noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung seitens der Behörden.

Dass die BMW Group ihre Anteile am chinesischen Joint Venture von 50 Prozent auf 75 Prozent erhöhen will, hatte sie bereits im vergangenen Oktober im Rahmen der Feierlichkeiten zum 15-jährigen Jubiläum von BBA erklärt. Bei dieser Gelegenheit wurde eine entsprechende Vereinbarung mit dem Joint Venture Partner unterzeichnet. Der Joint Venture-Vertrag, der eigentlich 2028 endet, soll zudem bis 2040 verlängert werden, auch wenn die Joint-Venture-Pflicht für die Automobilproduktion in China im Jahr 2022 ausläuft.

BBA plant Jahresproduktion von 650.000 Autos

Die BMW Group bekräftigte ihr Interesse an einer langfristigen Zusammenarbeit mit CBA und erklärte, die Produktionskapazitäten von BBA in Shenyang ausbauen zu wollen. Geplant ist auch die Erweiterung des Portfolios, u.a. um neue sogenannte New Energy Vehicles (NEV). Mehr als 3 Milliarden Euro sollen dafür in den kommenden Jahren in neue und bestehende Werkstrukturen investiert werden.

So soll bspw. am Standort Tiexi die Produktionskapazität verdoppelt und mit ein hochflexibles Produktionssystem implementiert werden, welches es erlaubt, konventionelle und elektrische Fahrzeuge auf einer einzigen Produktionslinie zu fertigen. Das jährliche Produktionsvolumen von BMW Automobilen in den BBA Werken soll ab Anfang der 2020er Jahre schrittweise auf 650.000 Fahrzeuge angehoben werden.

Auch Interessant
Elektroauto-News
Auf dem Genfer Autosalon werden viele Neuheiten präsentiert, darunter auch die Studie Škoda VISION iV.mehr
Knapp drei Wochen vor dem Start des Genfer Automobilsalons gibt Audi einen Ausblick auf sein erstes E-Modell auf ...mehr